Aktiv bleiben, auch wenn der innere Schweinhund meckert

Seit dem 13.01. hatte ich zwar keine Zeit mehr dich, über meine Aktivitäten zu informieren, aber dennoch war ich unterwegs. Zwischenzeitlich ist auch unser drittes Kind auf die Welt gekommen. Für viele wäre es ein Grund sich wieder auf den inneren Schweinhund zu verlassen und alles sein zu lassen. Ehrlich, ich hatte auch kurz diese Phase, doch das Erreichen meines Ziel ist stärker als irgendein Hund 😀

Da auch mein Knie macht was es will und nicht auf mich hört, bin ich fast täglich mit Knieschmerzen unterwegs. Egal, die paar Kilometer gehen auch mit Schmerzen. „Keine Schmerzen, Ivo“…

Zeitgleich habe ich auch damit angefangen, die Apps von Runtastic zu nutzen. Die Pushups-Apps beinhalten Situps, Kniebeuge, Liegestütze und Klimmzüge. Für letzteres habe ich noch nicht die passende Trainingsstelle gefunden. Nicht schlecht die Apps für die Motivation und Fitness nebenbei. Kannst du bequem zwischendurch machen. Leider in den letzten Tagen etwas vernachlässigt, da kuscheln mit dem Lütten mehr Spass machen.

Ich will dir jetzt nicht jeden einzelnen Tag präsentieren, sondern einfach mal eine Gesamtsumme, der letzten Tage:

sportliche Aktivitaeten im Januar

Ich bin absolut begeistert von meiner derzeitigen Leistung. Wenn das Wetter mitspielt, werde ich auch das Bike rausholen und damit ein paar Runden drehen.

sport-ist-kein-mordSchon krass, was so zusammen kommt, wenn man täglich ein wenig Sport macht. Und ganz im Ernst: Mir geht es damit richtig gut und nebenbei wird der Kopf regeneriert. Die 100 km werde ich wohl heute noch schaffen und mal schauen, was am Ende vom Monat erreicht wird.

Vielleicht habe ich das schon, da am 25.01. der Akku leer war, konnte ich das auch nicht tracken. Egal.

Am 21.01. habe ich auch einige Kilometer zurückgelegt, da an diesem schönen Tag, mein Sohn geboren ist.

Am Freitag melde ich mich dann mit meiner aktuellen Kilozahl und natürlich auch den leckeren Sachen, die ich so zu mir nehme. Vielleicht wird auch das ein oder andere Rezept dabei sein.

Lauftraining beginnen und an Kondition arbeiten

Ich war nicht mehr schwimmen, wie ich es dir letzte Woche versprochen habe. Dafür gibt es natürlich eine entschuldigende Ausrede: „Ich hatte keinen Bock“ und das Wasser war zu überchlort. Aber diese Woche wird es bestimmt was mit der Planscherei. Da ich mich jedoch für diesen Aussetzer selbst bestrafen muss, habe ich 2 Aktivitäten am nächsten Tag durchgezogen. Egal wie du dich fühlst, mach einfach was für deinen Körper. Genau das mache ich auch. Es ist eigentlich scheißegal was, wo, wie… Hauptsache MACHEN, wie auch bei anderen Dingen im Leben. Schau einfach das Video dazu.

Cooming Soon [Video] – Den inneren Schweinehund besiegen (72 Stunden Regel)

Losgerannt und 701 Kalorien verbrannt – 08.01.2015

Noch vor dem Frühstück (warum erzähle ich dir bald) bin ich 1,51 km gegangen. Zum einen, um die Muskeln etwas vorzuwärmen, zum anderen, weil ich „wieder“ rückfällig geworden bin, was das Rauchen angeht. Ja ich weiß, es ist nicht gesund blabla.

Zucker macht auch süchtig
Zucker ist auch ein Suchtmittel und man wird noch schneller abhängig und trägt zu vielen Krankheiten bei. Haste nicht gedacht, dass du was bei mir lernst. Aber mach dich selber mal schlau über Industriezucker. Wir nutzen Stevia oder was noch besser und leckerer ist Honig.

Nachdem ich dann schon vorgeglüht war, habe ich mich auf den Weg zum 1. Lauf nach… keine Ahnung wie viel Zeit vergangen ist … gemacht. Kaum Kondition, dann noch Raucher, aber ey, ich habe die vorgenommene Strecke (5,84 km) durchgezogen. Zugegeben musste ich hin und wieder ein paar Schritt gehen, aber das ist denke ich normal, wenn die Muskeln eingerostet sind.

Da ich davon ausgehe, dass ich morgen evtl. heute abend schon extremen Muskelkater haben werde, kann ich noch nicht sagen, was ich morgen für Trainingseinheiten durchziehe. Vielleicht etwas Krafttraining. Werden wir sehen.

Zum Glück hat die Frau das nicht gesehen.
Zum Glück hat die Frau das nicht gesehen.

Extremer Muskelkater blieb aus – Regeneration 09.01.2015

Nach meinem gestrigen Run habe ich mit dem schlimmsten Muskelkater gerechnet, doch der blieb zum Glück aus. Dennoch spüre ich, dass ich was gemacht habe. Ist ja wohl auch logisch. Aus diesem Grund habe ich mich, mal wieder bei Schietwetter (Regen & Wind), zum Gehen entschlossen. Man soll es ja nicht übertreiben. Zum 1. Mal bei der Aktion dabei, mein neuer Aktivitättracker von Fitbit. Und yippi, ich habe auch gleich ein Abzeichen geschafft.  Das Schwarzwaldabzeichen für 25 gelaufene Etagen, obwohl ich alles andere als im Schwarzwald bin.

Rund 1,5 Stunden nach meiner letzten Mahlzeit, muss ich auch mal was für meinen Waschbärbauch machen und habe mich noch für knapp 1 Stunde mit Crunches und kleinen Gewichten gequält. Was ich so am Abend esse, zeige ich dir immer am Freitag. Super lecker, nur ohne/kaum Kohlenhydrate.

Mit dem Wetter wird es bis Montag auch so bleiben. Werde schauen, was ich in dieser Zeit so anstellen kann.

Unwetterwahnung
Unwetterwarnung – © by Unwetterzentrale.de

Wind, Regen, Sturm und noch den 1. Lauf in den Beinen – 10.01.2015

Es ist schon wieder total ungemütlich draussen und es soll auch noch nicht besser werden. Ey, das Wetter geht mir tierisch auf die Eier. Aber was solls. Ich will das T-Shirt, also nicht rumheulen und raus an die frische Luft.

Der gestern ausgebliebene Muskelkater ist heute da. Ein Tag verspätet, aber überall zu spüren. Da merkt man erst, dass die Muskeln eingestaubt sind. Ein längerer Spaziergang ist es dann doch geworden und ich habe die 10.000 Schritt pro Tag, gemessen mit dem Fitbit Charge, geschafft. Yippie. Dazu gab es noch einige Abzeichen, die ich mir am 10.01. verdient habe.

Jear 10.000 Schritte
Jear 10.000 Schritte © by Runtastic.com

Durch den Schlamm und dann kam das Knie – 11.01.2015

Hochmotiviert startete ich zu meinem 2. Lauf. Einen leichten Muskelkater konnte ich zwar noch verspüren, aber dennoch wollte ich Laufen. Habe ich dir eigentlich schon gesagt, dass es irgendwie immer regnet? Und endlich habe ich auch den vermoderten Waldweg gefunden, von dem hier die Rede war.

So schau der Waldboden aus ;)
So schau der Waldboden aus ;)

Ich bin dann irgendwie weggerutscht auf dem Weg und bäm, da kam ein verdammter Schmerz im Knie. Darauf habe ich ja gewartet, dass sich das Knie zu Wort meldet. Schon vor mehr als 10 Jahren, wollten Ärzte das Knie operieren und mich zum Cyborg machen. Aber wer lässt sich mit 24 ein künstliches Knie einbauen… Spinnen wohl die „Ärzte“. Über die letzten Jahre, war es auch recht schmerzfrei, da ich mich ausgiebig mit Sitzsport beschäftigt habe. Vielleicht hilft ja eine Kniebandage, werde ich dir noch erzählen.

Ich habe keinen Bock mehr – 12.01.2015

Damit ist definitiv das Wetter gemeint. Es ist noch immer bescheiden und das Knie macht die ganze Zeit Probleme. Egal, nur die Harten kommen in den Garten. Also raus und fit werden. Durch die Knieschmerzen, war es nicht sonderlich lang oder intensiv, also will ich dich nicht weiter aufhalten.

Seit heute habe ich auch die Pushup Apps von Runtastic im Einsatz und werde dir bald davon berichten. Ick werde noch zum Adonis 😀

Der Hund hatte keine Lust bei dem Schietwetter – 13.01.2015

Sowas habe ich noch nie erlebt bei unserer Luna. Aber nach 2-mal Ball holen, springt sie in den Kofferraum und hatte keine Lust mehr irgendwas zu machen. Wenn ein Bordercollie sich schon vor dem Wetter verdrückt, dann sollte ich das auch machen.

Selbst der Hund hat keine Lust bei diesem Wetter.
Selbst der Hund hat keine Lust bei diesem Wetter.

Jedenfalls sind wir dann am Vormittag nach Hause. So leicht lasse ich mich aber nicht abschütteln und habe mir nach dem Mittag den Hund geschnappt, um vielleicht doch noch ein wenig Bewegung zu bekommen.

Klappte dann doch noch, oder doch nicht. Das verdammte Knie macht schlapp. Vielleicht hätte ich die 20 km geschafft… Betonung liegt auf vielleicht. Schon zu Beginn merkte ich diesen fiesen Schmerz im Knie und schon nach 1,5 km, war es fast unerträglich. Ich werde wahrscheinlich doch mal zum Doc gehen. OP = Nee!

Fazit der letzten 7 Sport Tage

Ich glaube, dass ich zum jetztigen Zeitpunkt noch keine Chance hätte, beim Fisherman´s Friend Strongmanrun, das Ziel zu sehen. Geschweige mein T-Shirt zu bekommen, aber ich bin auf einem guten Weg. Jeden Tag standen bisher sportliche Aktivitäten auf meinem Zeitplan. Ja Gehen ist auch Sport, wenn man vorher nur Bürostuhlrennen absolviert hat.

sportliche Aktivitäten 07.01. bis 13.01.2015
sportliche Aktivitäten 07.01. bis 13.01.2015
Sport 13 Januar 2015
Sport 13 Januar 2015

Aktivitäts- und Schlaf-Tracker im Test – Meine Fitbit Charge Erfahrung

Der Aktivitäts- und Schlaf-Tracker von Fitbit.com ist bei mir online. Ich habe dir ja schon so einige Mal in den Videos von dem Fitbit Charge Tracker erzählt. Danke der Empfehlung von Soeren (radhelme.net) habe ich mir den Sporttracker zugelegt.

Video zum Fitbit Charge


Einrichtung Aktivitäts – und Schlaftracker

Um den Fitbit Charge erstmalig einzurichten, musst du auf fitbit.com/setup. Dort kannst du dir die notwendige Software herunterladen. Nach dem Downlaod geht die Installation los. Bei mir passierte das automatisch, aber ist auch eine Einstellung vom PC.

Dann solltest du dein Konto einrichten. Hier gibt es 3 Möglichkeiten dich anzumelden. Per Email, Facebook oder Google+. Ich habe mich für Email mit Passwort entschieden, da ich nicht sämtliche Daten von Facebook oder Google+ an Fitbit weitergeben möchte. Aber kannst du ja machen, wie du willst.

Fitbit Konto einrichten
Fitbit Konto einrichten

Nachdem das geschehen ist, möchte Fitbit von dir ein paar persönliche Angaben zu Größe, Gewicht ect. Sollte ja kein Problem sein und vor allem werden diese Daten für deine Auswertung benötigt.

Fitbit einrichten - persönliche Daten
Fitbit einrichten – persönliche Daten

Den beigelegten Dongle musst du für die Einrichtung und Synchronisierung in einen freien USB-Steckplatz einstecken. Ohne den funktioniert die Einrichtung vom Fitbit Charge nicht am PC oder Laptop.

Durch den Dongle werden auch die Daten vom Aktivitäts- und Schlaftracker auf dein Dashboard geleitet. Bei der ersten Synchronisation gab es bei mir gleich eine Aktualisierung, wird bestimmt immer so sein. Unterbrechen würde ich die nicht, da es dann bestimmt zu Problemen kommt. Habs aber nicht probiert.

Fitbit Charge Aktuallisierung
Fitbit Charge Aktuallisierung

Nach der Aktualisierung wird dir auf dem Display des Fitbits, ein vierstelliger Code angezeigt. Dieser wird für die Anmeldung benötigt und du musst den Code dann eingeben. Wird aber auf dem Bildschirm alles schön erklärt.

Jetzt gibt es nochmals eine Aktualisierung. Bei mir dauerte diese knapp 4-5 Minuten. Wenn du es bis hierhin geschafft hast, dann ist es bald vorbei. Da jetzt nur noch Tipps zur Reinigung und den Umgang mit dem Fitbit Charge erscheinen. Hast du alles durchgeklickt, bist du auch schon im Dashboard deiner Fitbit-Heimat.

Kurzanleitung Fitbit Charge einrichten

  1. fitbit.com/setup
  2. Runterladen
  3. Konto einrichten
  4. Dongle in USB einstecken
  5. Aktualisierung vom Fitbit Charge
  6. 4-stelliger Code auf dem Display vom Fitbit
  7. einige Infos zum Fitbit Charge (Reinigung, Anschalten ect.)
  8. Fertig – Weiterleitung zum Online Dashboard

Erfahrung nach dem 1. Tag

Da ich absolut kein Uhrträger bin, habe ich gedacht, dass mich der Fitbit irgendwie stört. Überhaupt nicht. Da ich jedoch sehr neugierig bin, wurde alle 20-30 Minuten drauf geschaut. Ohh, schon wieder 30 Schritte mehr. Boah klasse 120 Kalorien schon verbrannt und so weiter.

Fitbit Charge am Handgelenk
Fitbit Charge am Handgelenk

Es macht schon tierisch Spaß, wenn ich Daten über meine Aktivitäten jederzeit einsehen kann. Ist ja wohl klar, als Analysejunkie.

Mit der Zeit wird sich das legen und ich werde vermutlich nur noch online im Fitbit-Dashboard meine Daten abfragen und verfolgen. Das Dashboard hat es auch in sich. Neben vielen Daten, gibt es auch die Möglichkeit seine Mahlzeiten zu hinterlegen, seinen Schlaf zu kontrollieren und so weiter.

Auch andere sportliche Aktivitäten (Radfahren, Schwimmen, Laufen) können dort hinterlegt werden. Alles etwas aufwendig, aber schauen wa mal.

Erste Abzeichen – Motivation zum Weitermachen

Natürlich war ich auch wieder aktiv, wie du hier sehen kannst und habe dadurch schon meine ersten Abzeichen bekommen. Diese Abzeichen haben schon etwas und ich muss mich mal schlau machen, was es da noch alles gibt. Es motiviert mich total, wenn ich per Email und auch Smartphone solche Nachrichten bekomme. Ach wat, Fitbit beglückwünscht mich zu den Erfolgen. Die ersten beiden habe ich mal als Bild hinterlegt.

Der zweite Test-Tag für den Fitbit brachte auch wieder einige Abzeigen. Obwohl ich mich nicht erinnern kann, 75 Etagen gelaufen zu sein. Ich glaube der Fitbit Charge berechnet hier auch Steigungen, die ich bei einer Lauf- oder Geh-Aktivität hinter mir gelassen habe.

Schlaftracker mit Mankos – 14 Stunden und 34 Minuten Schlaf

Ich verpenne ja 2/3 vom Tag. Jedenfalls meint das der Schlaftracker von Fitbit. Das ist eine ganze Menge und so viel habe ich vermutlich noch nie geschlafen. Wie auch, bei 2 (bald 3) Kindern, meiner Ehegöttin und dem Hund? Wiedermal musste ich die Zeit manuell anpassen und es kostete Zeit, welche ich für sowas eigentlich nicht übrig habe.

Nachdem ich mir das angebliche Schlafzeitfenster angeschaut habe, kam auch die Erkenntnis, warum ich als Dauerschläfer hingestellt werde. Zum einen ist es die Zeit am Rechner (in dem Fall auf Arbeit). Ein weiterer Punkt ist das chillen auf der Couch. Klar ruhe ich mich dort aus, aber schlafen ist etwas anderes.

Ich müsste also das Fitbit bei der Arbeit und beim Chillen ausziehen, damit die Werte nicht mit in die Schlafphase einbezogen werden. Oder, und das ist mir dann doch zu aufwendig, meine Schlafzeiten manuell eingeben. Hierfür müsste ich ja die Zeiten (ins Bett gehen und Aufstehen) notieren bzw. merken und dann im Dashboard eintragen.

Fazit zum Fitbit Charge Test

Aktivitäts und Schlaftracker von Fitbit
Aktivitäts und Schlaftracker von Fitbit

Nach 3 Tagen mit dem Fitbit habe ich mich entschlossen, das Gerät wieder zurück zu senden. Es ist für mich ungeeignet, was aber nicht bedeutet, dass es für dich nicht doch passend ist. Mir ist der Zeitaufwand, den ich mit Dateneingaben (Schlaf, Essen, sportliche Aktivitäten, Gewicht) einfach zu viel.

Vom optischen her, finde ich den Fitbit Charge sehr modisch und stylisch. Fand ich auch schon, als der Aktivitäts- und Schlaftracker noch in der Verpackung war. Macht was her, wenn etwas gut verpackt ist.

Um dennoch viele Daten zu erhalten, habe ich mir die Runtastic PRO App installiert und werde dich auch darüber informieren.

 

Die Kilos gehen weg, dank der Ernährung

Ich habe dir ja schon gesagt, dass ich mich nicht nur für den Fisherman´s Friend Strongmanrun vorbereiten möchte, sondern auch einige Pfunde weniger haben will. Die genüsslich rangefressenen 109,4 kg sieht man zwar nicht so dolle, doch dreistellig muss ja nicht sein. Weniger Kilos bedeutet auch, dass ich für den Lauf windschnittiger werde. Geschmeidig und elegant wie eine Katze 😀

Krasse Sprünge wird es nach meiner Erfahrung nicht geben, da ich neben der Ernährungsumstellung ja Muskeln aufbaue. Und Muskeln wiegen mehr als Fett. Dennoch bin ich guter Hoffnung, dass 2-4 Kilo die Woche durchschnittlich fallen werden und ich dann vermutlich wieder in meinen Hochzeitsanzug (10. Hochzeitstag steht vor der Tür und dann Ehegelöbnis erneuern) passe. Aktiv war ich ja nun auch schon.

Wenn du jetzt eine enorme FDH-Diät oder ähnliches erwartet hast, dann kann und muss ich dich enttäuschen. Es ist eher ein Verzicht vieler kilobringender Dinge, die ich sonst so in meinen Rachen reingeworfen habe.

Als 1. Verzicht steht ganz klar: Bier, Zucker und Süßigkeiten. Ohh ich liebe Gummibären und gegen ein gekühltes Hasseröder habe ich auch nie was einzuwenden. Aber damit ist jetzt vorerst Schluß.

Frühstück und Mittag habe ich nicht sonderlich abgeändert. Ohne eine gewisse Grundlage in den Tag zu starten ist für Geist und Körper ehh nicht gut. Durch den Sport brauche ich ja Energie und der Kopf benötige auch einiges, um meine wirren Gedanken und Ideen zu verarbeiten. Beim Mittag werde ich nur 2 statt 3 Teller zu mir nehmen, vielleicht auch weniger. Ja, wir haben sehr kleine Teller…

Ernährungsumstellung nur am Abend

Eine grundsätzliche Veränderung meine Fressgewohnheiten gab es jedoch zum Abendbrot bzw. danach. Vor dem Fernseher noch schnell eine Tüte Haribo und dann noch 1 Bierchen, wird doch nicht schaden… Denkste. Genau das lässt die Waage nach oben knallen. Das Bier wurde gegen Wasser getauscht und die Naschereien gegen ungesalzene Erdnüsse (1 Hand voll). So ohne was rumlümmeln geht ja mal überhaupt nicht.

Zum Abendbrot selber gibt es in den meisten Fällen Fleisch, Eier, Fisch ect. jedoch ohne Kartoffeln, Brot, Brötchen, Nudeln usw. Wenn du dich mit der Ernährung schon beschäftigt hast, wirst du festellen, dass es eine kohlenhydratefreie Ernährung ist. Zumindestens am Abend. Das sollte meiner Meinung nach auch reichen. Falls der gewünschte Erfolg nicht eintritt, muss ich mir die Sache nochmals überdenken.

Was gab es bisher so Leckeres:

04.01. – 2 Eier als Omlett mit vorgekochten Möhren und einigen Kräuter (kein Hasch) – Mit Chilli, Meersalz und Pfeffer gewürzt (warum scharf, dazu gibt es bald mehr Infos)

scharfes Omlett mit Möhren
scharfes Omlett mit Möhren

05.01. – 2 Eier mit 2 Stück Putenbrust, Brokkoli und etwas Käse. Auch wenn Käse ja eigentlich Kohlenhydrate haben sollte, so ist es bei manchen Reibekäse nicht der Fall. Wahrscheinlich von unglücklichen Kühen.

Pute mit Brokkoli und Ei
Pute mit Brokkoli und Ei

06.01. – Mein Koch verwöhnt mich weiterhin. Ja ich habe einen Koch und für diesen muss ich nicht einmal bezahlen, oder doch. Er soll laut irgendwelchen Studien bis zu 500.000 Euro bis zum 18. Lebensjahr kosten. Die Rede ist von meinem lieben Sohnemann. Es gab lecker Rührei mit Schnittlauch, eine kleine Gulaschsuppe und dazu noch 3 Pfefferbeißer (eine wurde mir von noch einer unbekannten Person gestohlen – Verdacht auf Tochter.) Auch die beiden Salamischeiben sind abhanden gekommen. Anzeige läuft, mal schauen wer der/die Täter sind.

Gulasch Rührei Pfefferbeisser
Gulasch Rührei Pfefferbeisser

07.01. – Heute gab es so eine Art Strammer Max und einen Salat mit selbstgemachten Dressing. Zubereitung mal wieder von meinem Coach und Koch. Nur von Salat kann doch wirklich niemand satt werden. Da kann mir einer sagen was er will, dass ist doch nur was für´n hohlen Zahn.

Verzichte auf Fertigdressing
Kennst du das Dressing in der Tüte? Dieses Fertigzeug von Anbietern die sich z.B. auf Moor oder Kacki reimen? Schau dir mal an, wie viel Zucker und demzufolge Kohlenhydrate dort vorhanden sind. Mach es lieber selber.
Salat mit selbstgemachten Dressing
Salat mit selbstgemachten Dressing
Strammer Max
Strammer Max – oder so ähnlich :D

08.01. – Gestern wollte mich meine Frau verwöhnen und hat mir ein köstliches Rinderhüftsteak mitgebracht. Das musste natürlich ich zubereiten, da man ja einiges falsch machen kann bei Rind. Dazu gab es einen Salat mit Mozzarella. Schau auch da mal auf die Nährwerte… Ich lach mich schlapp. Keine Ahnung was ich da gegessen habe, aber mit Käse hat das nicht wirklich was zu tun.

Rindhüftsteak und Salat mit Mozzarella
Rindhüftsteak und Salat mit Mozzarella

Nächste Woche berichte ich dir, wie viel Kilo schon gepurzelt sind. Da ich fast täglich wiege, weiß ich es natürlich schon, doch ich will deine Spannung hoch halten 😀 Kannst ja mal einen Tipp als Kommentar abgeben oder vielleicht sogar bei Facebook.

Endlich mit Sport angefangen

Mein Bürostuhl ist schon etwas sauer, aber er muss sich daran gewöhnen, dass ich ihn immer weniger benutze. Die ersten 5 Tage liegen hinter mir und ich muss dir sagen, dass es immens viel Spass macht mit Muskelkater aufzustehen, NICHT. Aber das wird sich sicherlich bald normalisiert haben. Aus meinem Coach ist jetzt auch noch ein wunderbarer Koch geworden, worüber ich dir am Freitag einen Einblick gebe. Da ich nicht nur sportlich aktiv werden wollte, sondern auch den gefühlten 90% Fettanteilen den Kampf angesagt habe.

Mach die Muskeln wach – 04.01.2015

Ich habe es nicht geglaubt, aber ich hatte etwas schwere Beine nach meinem Start für Fisherman´s Friend Strongmanrun. So wie ich das sehe, lage es an der Geschwindigkeit oder einfach, weil ich komplett eingerostet bin. Jedenfalls habe ich mich am 04.01. dazu aufgerappelt Bauch, Beine, Ars.. Po zu trainieren. Ach nee, waren doch nur die Schultern, Oberarme und der Waschbärbauch.

Die eingestaubte Bank von Christopeit Sport musste dafür herhalten. Ich war erstaunt, dass die Bank mich auch ausgehalten hat. Ein wenig Hanteltraining mit Kurzhanteln, die meine 3jährige Tochter problemlos rumwerfen kann, musste auch noch sein. Da ich meine alte Kraftstation verkauft habe, wird es Zeit, sich wieder einiges anzuschaffen. Habe mir eben eine Hantelstange inkl. Gewichte bei Ebay bestellt.

  • 75 Crunches (mehr war wirklich nicht drin)
  • 3 Sätze á 50 Wiederholungen für die Schultern (wollte Bierkästen nehmen, doch keine mehr da)
  • 3 Sätze á 50 Wiederholungen für den Bizeps

Gehen, um sich langsam ranzutasten – 05.01.2015

Es ist echt mühselig die Knochen und Muskeln wieder in Schwung zu kriegen. Ich habe mich entschlossen, die Sache langsam anzugehen. Dafür aber kontinuierlich und dauerhaft am Ball zu bleiben. Was bringt es mir, wenn ich wie ein Bekloppter losrenne und dann 2-3 Tage, wegen Muskelkater, komplett ausfallen lasse.

Aus diesem Grund will ich mich langsam rantasten und eyy, als „ehemaliger“ Bewegungsverweigerer, finde ich meine derzeitigen sportlichen Aktivitäten nicht so schlecht. Ok, ich krampfe mal, aber so lange das nicht im Kopf ist, ist alles gut.

Da ich unterweg sehr viel Zeit habe, gibt es für dich natürlich wieder ein Video.

Neue Strecke zum Gehen
Neue Strecke zum Gehen – copyright by runtastic.com

Gleiche Strecke nur andersrum – 06.01.2015

Heute erspare ich dir mal ein Video von mir. Was soll ich dir auch großartig neues erzählen. Ich hatte mal wieder einen Krampf und glaube die Übeltäter gefunden zu haben… Meine Schuhe. Jedenfalls hoffe ich mal, dass es daran liegt. Werde ich morgen sehen, wenn ich mich wieder auf den Weg mache, die Weltherrschaft an mich zu reißen und eine Spur im Asphalt hinterlasse.

gehen-runtastic-06-01
Die Strecke vom Vortag nur andersrum – copyright by runtastic.com

 Wenn du andere Sache im Kopf hast – 07.01.2015

Heute habe ich nur eine kleine Strecke absolviert, da die Nacht nicht wirklich schön war. So gegen 4.30 Uhr wurde ich aus dem Schönheitsschlaf gerissen, weil sich die kleine Tochter mehrmals übergeben musste. Sowas wie ein Magen-Darm-Infekt braucht keine Sau und sollte mit sofortiger Wirkung abgeschafft werden. Da es ihr jetzt schon wieder wesentlich besser geht, werde ich heute noch Schwimmen gehen.

gehen-runtastic-07-01
Kurze Strecke muss auch mal sein – copyright by runtastic.com

Gestern ist dann auch endlich die Curlhantelstange und der Fitbit eingetroffen. Natürlich musste ich gleich mal die Muskeln spielen lassen. Geht richtig vorran hier und ich freue mich wenn du mich weiterhin begleitest.

Fazit der ersten 5 Tage

Wie du und ich mitbekommen habe, bin ich alles andere als Fit. Es wäre auch sehr komisch, wenn ich nach so vielen Monden der Untätigkeit, sowas wie Kondition vorweisen könnte. Die aktuelle Leistung ist für einen Sportler sicher lächerlich, für mich als etablierter Bierkastenstemmer nicht so schlecht. Die Übersicht habe ich, wie auch alles andere in diesem Artikel, von Runtastic gezogen.

statistik-runtastic
Gesamtstatistik 5 Tage – copyright by runtastic.com

[Video] – Was mir gegen Krämpfe hilft und dir vielleicht auch.

Is very very stormy

Moin, Moin, war das heute ein stürmischer 1. Trainingstag. Eigentlich wollte ich ein wenig joggen, doch das war dann bei diesen Wetterbedingung nicht unbedingt sinnvoll. 500 Meter gegen den Wind und du hättest mich eintüten können. Ich entschied mich also fürs ganz normale Gehen und im Ernst, auch das war bei Gegenwind schon anstrengend.

Die Redensart: „Bei diesem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür!“ halte ich für überholt. Da meine Begleitung…

Luna Unmut (Unmut = Spitzname, weil sie immer so ängstlich ist.)

… sich bei dem Wetter pudelwohl draussen fühlt. Ist doch toll, wenn man zwei Sachen miteinander kombinieren kann. Bei dem Video muss ich mich für den Wind entschuldigen, doch irgendwer hat die Tür aufgelassen.

Heute habe ich mal die Runtastic-App eingesetzt und werde es zum Abgleich mit dem Aktivitättracker auch weiterhin machen. Hehe der Weg schaut fast so aus, wie ich mit Basecap 😉

Gehen mit der Runtastic-App
Gehen mit der Runtastic-App – copyright by runtastic.com

1. kleines Video zu meinem Training

Na gut, dann lege ich mal los

Ich hoffe du bist gut ins Jahr 2015 gerutscht und hast vielleicht noch einen Kater von einer ausgiebigen Silvesterparty. Zum ersten Mal, seit dem ich denken kann, haben wir im kleinen Kreis der Familie gefeiert. Kann man aber verkraften, da meine Frau hochschwanger oder nur dick ins neue Jahr gerollt ist 😀 Da muss man einfach jede Sekunde bereit(breit) sein. Kannst du nehmen wie du willst.

Baumstammwerfen
Baumstammwerfen

Zum Stand der Dinge. Die Festtage waren lecker, ich hoffe bei dir auch und einige Kilos sind bestimmt auch dazu gekommen. Die Waage zeigt heute 109,4 kg an. Na wenn das mal kein guter Wert ist bei 1,92 m Körpergröße. Man kann sich alles schön reden, oder? Über meine Anfangskondition und meine Aktivitäten habe ich ja schon berichtet. Es schaut verdammt gut aus, wenn ich mit einberechne, dass 3 Fussballspiele am Tag auf der Xbox zur Konditionssteigerung dienen. Leider hält mein Coach, der legendäre und einzigartige Leon (9 Jahre und Sohn des Gequälten) nicht viel von meiner Theorie, dass ich damit ein Powerpack werde.

Damit du auch so einiges miterleben kannst, habe ich mir einen Aktivitätstracker geholt. Dazu werde ich bestimmt noch meinen Senf abgeben. Natürlich darf auch eine Dashcam und Kopfkamera nicht fehlen. Die Videos dazu werde ich bei Youtube und hier im Blog veröffentlichen.

Ziele sind klar definiert. Fisherman´s Friend Strongmanrun T-Shirt ergattern und dann noch einige Kilos runter. Übertreiben will ich es nicht mit dem verlieren meiner bezahlten Pfunde, aber so 18-22 kg sollten doch schon runter. Vielleicht versteckt sich ja tatsächlich was unter dem Waschbärbauch.

Habe mir einiges ausgedacht und vielleicht entstehen dadurch ja auch neue Sportarten. Ganz einfach und unkompliziert kann jeder der Bäume rausreist, diese auch werfen. Kann auch ein Ast sein, an dem ich mich vergehe. 😀

Dann bis morgen, wenn ich das 1. Training starte.